Wie können Sie Ihr Start-up kostenlos vermarkten?

6

Sie sind also bereit, Ihr erstes Startup in diesem Jahr zu gründen, und fragen sich, wie Sie Ihr Startup vermarkten können, um ein gewisses anfängliches Interesse zu wecken? Mutiges Marketing ist einer der Schlüssel zum frühen Erfolg als Startup.

Es ist wichtig, dass jedes Gründerteam darüber nachdenkt, wie es effizient und kostengünstig vermarkten kann. Ein langfristiges Geschäft allein mit bezahltem Marketing aufrechtzuerhalten, ist jedoch eine ziemliche Herausforderung.

Daher ist es notwendig, frühzeitig Schwung zu gewinnen, um das Risiko zu mindern, dass Ihr Startup untergeht, noch bevor es überhaupt in Gang kommt. Natürlich fangen Sie mit einem guten Produkt oder einer guten Dienstleistung an, aber gutes oder schlechtes Marketing kann Ihr Unternehmen beeinflussen oder zerstören. Ein gutes Marketing erfordert jedoch eine Menge Geld, aber die meisten Startup-Unternehmen haben nicht genug Geld. Aber dies ist die Welt der marketinggesteuerten Produkte – bezahlt oder unbezahlt, wir haben das Glück, dass wir einige Möglichkeiten haben, wie wir für wenig oder gar kein Geld vermarkten können.

Die kostenlose Vermarktung Ihres Startups zwingt die Menschen dazu, mehr nachzudenken und Strategien und Make-up für ein begrenztes Budget zu entwickeln, indem sie intelligent und hart arbeiten. Begrenzte Marketing- und Werbemittel ermutigen Sie, kreativer zu werden.

Einige Möglichkeiten, wie Unternehmen durch Marketing wachsen, ohne einen Cent auszugeben:

Brainstorming

Bevor Sie einen Marketingplan schreiben, planen Sie einen Plan für die Vermarktung Ihres Startups. Nur eine Person kann nicht für den gesamten Planungsprozess verantwortlich sein, das Team muss die Ziele überprüfen und sich die von Ihnen angebotenen Produkte und Dienstleistungen ansehen. Wissen Sie, wie unterscheiden Sie sich von Ihren Mitbewerbern? Was ist Ihr herausragender Punkt? Beginnen Sie mit Ihrer Brainstorming-Sitzung, um Ihr Verkaufsargument zu bestimmen, und überlegen Sie, was Sie sich von Ihren Marketingbemühungen erhoffen.

Mit Leuten reden

Mit Menschen zu sprechen verschafft Ihnen einen Vorteil und ist der einfachste Weg, Ihr Unternehmen zu vermarkten, aber es wird oft übersehen oder schlecht gemacht. Bauen Sie eine Beziehung zu Menschen auf, die potenziell Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung werden und befürworten könnten. Dies können Sie tun, indem Sie an Startup-Events, Hackathons und Treffen lokaler Tech-Gruppen teilnehmen.

Hier muss man ziemlich knifflig und raffiniert vorgehen. Stellen Sie sicher, dass Sie die Vorteile Ihres Produkts erklären, aber seien Sie ehrlich und lassen Sie die Leute Ihre Produktgeschichte verstehen. Menschen lieben es, Geschichten zu hören. Mundpropaganda ist etwas, das auch jetzt noch funktioniert und sicherlich die Entscheidung des Käufers beeinflusst. „Haben Sie eine Botschaft, die ‚das Telefonspiel' überleben kann.”

Manchmal weiß man nie, selbst die kleinsten Chancen können große Möglichkeiten für Ihr Unternehmen bedeuten. Manchmal können selbst die bescheidensten Gespräche Ihr Geschäft beeinträchtigen. Jedes Mal, wenn Sie jemanden treffen, sagen Sie ihm, was Sie sind und was Sie tun, und geben Sie ihm Ihre Visitenkarte. Wer weiß, wo Sie Ihren größten Kunden finden – in einer Bar oder einfach so in einem Zug. Also rede mit den Leuten.

Identifizieren Sie Ihre Zielgruppe

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Zielgruppe kennen, bevor Sie Ihren Marktplan festlegen. Sie können nicht alle erreichen, Ihr Produkt/Ihre Dienstleistung hat eine bestimmte Zielgruppe und Sie können daher nicht alle ansprechen. Die Bestimmung Ihrer Zielgruppe könnte hilfreich sein, um die begrenzten Ressourcen Ihres Startups zu verteilen.

Forschung: Forschung! Forschung! Forschung! Unabhängig davon, ob Sie eine Hightech-Rakete herstellen oder nur ein kleines Einzelhandelsgeschäft eröffnen, Forschung ist äußerst wichtig. Sammeln Sie Informationen aus Sekundärquellen oder wenn Sie eine Primärrecherche durchführen können. Mit dieser Recherche schnitzen Sie Ihre Nische heraus.

Konsultieren Sie Ihren Geschäftsplan: Alles Weitere, nachdem Sie Ihr ursprüngliches Geschäft eingerichtet haben, muss sich daran ausrichten. Bevor Sie Ihren Plan vermarkten, schauen Sie sich an, was Sie anbieten, und finden Sie heraus, ob es die Bedürfnisse Ihrer potenziellen Kunden erfüllt.

Kennen Sie Ihr Kundenprofil

Erstellen Sie nach der Recherche ein Kundenprofil, das eine ausführliche Beschreibung dessen beinhaltet, wer Ihr typischer Kunde sein könnte. Es umfasst sowohl die Demografie als auch die Psychografie des Kunden. Demografie – Alter, Geschlecht und Ort, Psychografische Informationen – Interessen, Hobbys oder Verhaltensweisen. Diese beiden Faktoren sind wichtig, wenn Sie Ihren potenziellen Kunden identifizieren.

Finden Sie Ihren Kunden: Sie müssen ihn buchstäblich finden. Finden Sie heraus, welche sozialen Netzwerke oder Apps Ihre potenziellen Kunden nutzen. Welche Art von Websites mögen sie? Identifizieren Sie alle Kanäle, um Ihr Publikum zu erreichen.

Überwachen und weiterentwickeln: Nachdem Sie festgestellt haben, wer Ihr potenzieller Kunde ist, und eine Kampagne durchlaufen haben, bewerten Sie, ob Sie in Bezug auf die Ausrichtung auf die richtige Zielgruppe ins Schwarze getroffen haben.

Analysieren Sie Ihre Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken

Wissen Sie, wo Sie stehen, bevor Sie etwas unternehmen. Analysieren Sie die internen und externen Faktoren oder Probleme Ihres Unternehmens. Warum ist es wichtig, seine Stärken und Schwächen zu kennen? Um sicherzustellen, dass Ihre Marketingziele auf Ihrer eigenen Kenntnis basieren. Die Forschung sagt Ihnen so viele wichtige Dinge, die Sie bei der Erstellung eines Marketingplans ignoriert haben. All dies hilft Ihnen, Ihren Platz auf dem Markt zu etablieren.

Stärken :

  • Nennen Sie Ihre Vorteile
  • Was ist Ihr Verkaufsargument? Was glaubst du, kannst du besser als andere?
  • Welche Ressourcen verschaffen Ihnen einen Vorteil gegenüber anderen?

Schwächen :

  • Wo können Sie sich verbessern?
  • Haben Sie eine geringe Kundenbindung?
  • Fehlen Ihnen finanzielle und personelle Ressourcen?

Möglichkeiten :

  • Mit welchen Trends kann man Geld verdienen?
  • Gibt es einen neuen Markt, den Sie erschließen können?

Bedrohung :

  • Ihnen fehlen finanzielle Mittel?
  • Gibt es neue Technologien, die Ihre Geschäftsposition gefährden könnten?
  • Haben Ihre Kunden oder potenziellen Kunden Vorlieben/Interessen, die sich ständig weiterentwickeln?

Jetzt, da Sie alles analysiert haben, was mit Ihrer Nische zu tun hat, bleibt Zeit, darüber hinauszugehen und Ihren Marketingplan umzusetzen. Eine effektive Vermarktung Ihrer Idee ist daher sehr wichtig.

Einige Marketingideen, die nicht ins Portemonnaie passen oder bestenfalls extrem einfach sind, sind:

Targeting von Social-Networking-Sites

Der beste Weg, Ihr Unternehmen zu vermarkten, ist zweifellos das effektive Teilen von Inhalten in verschiedenen sozialen Netzwerken. Ob Facebook, Twitter, LinkedIn, Google+, Pinterest oder jede andere Social-Media-Plattform, gute Inhalte werden immer geliked und geteilt. Dies hilft Ihnen, Ihr Publikum und Ihren potenziellen Kundenstamm zu vergrößern. Ihre Inhalte viral zu machen, ist nicht leicht zu bewerkstelligen.

Aber da Sie nicht genug Geld haben, um es für Marketing auszugeben, bringt Kreativität hier Freude. Wenn Sie einen originellen Inhalt erstellen können, ist es großartig, wenn er viral wird. Nichts geht über die Bedeutung viraler Inhalte, um Ihr Unternehmen einem breiten Publikum bekannt zu machen. Aber Social Media erfordert Konsistenz und Regelmäßigkeit, um Ihre Nische zu identifizieren und ein Publikum zu gewinnen. Versuchen Sie jeden Tag, mindestens einen Beitrag auf jeder Plattform zu aktualisieren.

Wenn Ihre Social-Media-Strategie ziemlich stark ist, kann Twitter Ihnen dabei helfen, Ihre Zielgruppe zu erreichen und Ihre Marke aufzubauen. Es ist besser, wenn Sie alle zwei bis drei Stunden twittern können. Aber twittern Sie nicht die ganze Zeit über Verkäufe oder twittern Sie niemals über Verkäufe. Retweeten, teilen, favorisieren Sie andere interessante Tweets, um Ihre Anwesenheit bei anderen spürbar zu machen.

Bloggen

Die heutige digitale Welt wird von den Inhalten getrieben. Ein Blog ist also ein effektiver Weg, um für Ihr Unternehmen zu werben. Das Schreiben von Blogs zu trendigen und innovativen Themen hilft Ihnen sicherlich dabei, im Web sichtbarer zu werden. Die neuesten Branchennachrichten sind eine gute Möglichkeit, darüber zu schreiben. Versuchen Sie, Ihre Inhalte durch Audios, Videos, Podcasts, Webcasts und wenn möglich auch Webinare zu verbessern.

Indem Sie all dies tun, erhöhen Sie Ihre Chancen, viral zu werden und ein riesiges Publikum zu erreichen. Im Allgemeinen werden interessante Videos schnell viral. Aber innovative Inhalte gehen auch verloren, wenn Sie sie nicht effektiv über soziale Medien bewerben. Schreiben Sie also gut und werben Sie besser über verschiedene Social-Media-Plattformen.

So können Sie aktiv mit Ihren Lesern in Kontakt treten und eine Community aufbauen. Dies hilft immens beim Branding Ihres Unternehmens. Ein interessanter Ableger des Bloggens ist auch, dass es die SEO Ihrer Website verbessert.

Content-Strategien

Jetzt müssen Sie für das Bloggen Ihre Inhalte effizient strategisch planen. Versuchen Sie, Ihre Marke als Fachexperte zu etablieren. Identifizieren Sie Plattformen, auf denen sich Ihr Kunde aufhalten könnte, und bieten Sie durch zusätzliche Inhalte Authentizität und relevante Standpunkte. Sie sind beispielsweise ein soziales Netzwerk, das sich auf Gesundheit und Wellness konzentriert, denken Sie an andere solche Plattformen, auf denen Ihre potenziellen Kunden Informationen erhalten könnten. Solche Websites oder Plattformen eignen sich am besten zum Verfassen einer wöchentlichen Expertenkolumne, die ihre aktuellen Informationen ergänzen und gleichzeitig Ihre Community fördern kann. Außerdem versuchen die meisten Unternehmen, ihre eigene Kundenerfahrung und Berührungspunkte zu verbessern, also können Sie sie auch fragen, ob Sie zusätzliches Material dazu beitragen können, es kann eine Win-Win-Situation sein.

Gast-Blogging

Beim Gast-Blogging dreht sich alles um den Aufbau von Links, oder mit anderen Worten, um Traffic von anderen Websites auf Ihre Website zu bringen. Laut dem Beitrag von Matt Cutts vom Google Webspam-Team ist das Bloggen von Gästen jedoch nicht mehr wertvoll, um den Traffic zu steigern. Der Grund dafür ist, dass Google die Praxis Spamming gefunden hat.

Aber das Bloggen von Gästen ist etwas, das nicht einfach so aus dem SEO verschwinden kann. Wenn Sie originelle Inhalte und gute Websites schreiben, kann das Bloggen von Gästen immer noch lebendig und gut sein, um Traffic für Ihre Website zu generieren. Diese Praxis wird in vielen großen und kleinen Unternehmen praktiziert.

Um es zu einer besseren Praxis zu machen, treten Sie Gastblogging-Communities bei und interagieren Sie mit anderen Bloggern in Ihrer Branche, finden Sie nützliche Möglichkeiten zum Gastbloggen und erhalten Sie im Allgemeinen Informationen und Updates über Ihre Branche.

Veröffentlichen Sie Anzeigen auf kostenlosen Websites

Es gibt viele Websites, auf denen Sie kostenlos Anzeigen schalten können, wie Craigslist, MerchantCircle.com, Local.com und Gumtree.

Erkunden Sie solche Websites für Ihr Unternehmen.

Bieten Sie Rabatte und Gutscheine an

Kostenlose Angebote, Rabatte, Coupons und kostenlose Testversionen oder „vor dem Kauf ausprobieren” sind immer eine gute Geschäftsstrategie. Für einen begrenzten Zeitraum, aber nur, wenn es für Ihr Unternehmen machbar ist. Könnte eine gute Idee sein.

Dadurch erhalten Sie Kontaktdaten vieler potenzieller Käufer, um Ihre zukünftigen Marketingstrategien zu planen. Wenn sich Benutzer nach den Rabatten oder kostenlosen Testversionen von Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung abmelden, können Sie sie später bewerben.

Drücken Sie Medienpräsenz

Machen Sie Pressemitteilungen und versuchen Sie, Platz in den Medien zu finden. Nichts ist relevanter für ein effektives Branding als eine gute Presse für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung. Die gute altmodische Medienpräsenz ist jedoch immer noch relevant.

Erstellen und verteilen Sie die relevantesten und erfolgreichsten Geschäfts- und Verbrauchergeschichten an einigen relevanten Orten. Überlegen Sie, warum sollte jemand Ihren Artikel veröffentlichen oder lesen, also seien Sie scharf auf Ihren Standpunkt und produzieren Sie einige relevante Geschichten. Dinge, die von Rang sind, haben etwas Persönliches, Bemerkenswertes und Authentisches. Beginnen Sie mit Blogs, um eine Basis für Ihre Marke aufzubauen, und gehen Sie von dort aus weiter.

Kunden-Feedback-Spalte

Das Sammeln von Rückmeldungen Ihrer Kunden und das Bereitstellen einer Plattform dafür ist unerlässlich, da diese Rückmeldungen äußerst hilfreich sind, um Ihre Produkte/Dienstleistungen zu verbessern. Die Bereitstellung eines hervorragenden Kunden ist eine hervorragende Marketingstrategie, um Informationen über Ihr Unternehmen zu verbreiten, indem Sie diese Mundpropaganda und Kundenreferenzen übernehmen.

Geben Sie Ihren Kunden die Möglichkeit, mitzuteilen, was ihnen an dem Produkt gefallen oder nicht gefallen hat. Es hilft dir nur zu wachsen. Interagieren Sie mit Verbrauchern, reagieren Sie schnell auf Benutzer, die mit Ihnen interagiert haben.

Sie können sich auch für Vor-Ort-Umfragen für neue Leads und bestehende Kunden entscheiden, die nur relevante Fragen enthalten und nur zwei Minuten dauern. Ermutigen Sie Kunden, ihre Bewertungen oder Erfahrungsberichte für Ihre Produkte oder Dienstleistungen abzugeben. All dies wird Ihnen dabei helfen, eventuelle Schlupflöcher in Ihrem Unternehmen zu schließen.

Ich hoffe, diese Tipps helfen Ihnen dabei, Ihr Startup-Unternehmen zu starten, ohne dass Sie einen zusätzlichen Cent ausgeben müssen.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, Sie können sich jedoch abmelden, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen