Top 10 Gründe, warum das Leben in Indien glückselig ist

0

Indien, das siebtgrößte und zweitbevölkerungsreichste Land der Welt, war schon immer geheimnisvoll und mystisch. Mit einer Bevölkerung von über 1 Milliarde Menschen erstreckt sich diese riesige südasiatische Halbinsel von den Gipfeln des Himalaya bis zum Indischen Ozean. Das Leben in Indien ist ein Glücksfall. Die jahrhundertealte Zivilisation ist ein Zuhause für Menschen aller Religionen und ethnischen Gruppen. Es ist das Land, in dem sich Religionen wie Hinduismus, Jainismus, Sikhismus und Buddhismus entwickelt haben.

Ein Land, in dem die Menschen mehr auf Essen als auf Geräte aus sind und sich wie ihre eigenen Verwandten für Cricket- und Filmstars interessieren. Indien genießt alle Jahreszeiten von den sengenden Sommern bis zu angenehmen Wintern und von den euphorischen Regenfällen bis zu den chirpy Quellen.

Es rühmt sich, eine der ältesten bekannten Zivilisationen mit einer galanten Geschichte von Mut und Furchtlosigkeit zu sein. Obwohl Indien seiner glorreichen Vergangenheit wirklich verbunden ist, ist es mit seinen Ingenieuren, Ärzten, Wissenschaftlern und Forschern, die einen wesentlichen Beitrag zur globalen Wissenschaft und Technologie leisten, der modernen Welt ebenbürtig. Nachdem wir so viel darüber gesprochen haben, möchte ich die zehn wichtigsten Gründe aufzählen, warum das Leben in Indien glückselig ist.

1 Essen

Indisches Essen ist weltweit bekannt und bekannt für seine ausgewogenen Nährstoffe und Aromen. Die verwendeten Zutaten und Gewürze werden oft vor Ort angebaut und das Essen wird nach den Überzeugungen, der Tradition und den klimatischen Bedingungen des Ortes gestaltet. Von Hühnchen-Currys, Tikka und Tandooris bis hin zu Biryani und Paneer ist das Essen in Indien ein starkes Spiegelbild seiner Geschichte. Während einige Gerichte in weniger als fünf Minuten gekocht werden, werden einige Mughlai-Küchen 8-10 Stunden lang auf langsamer Flamme gekocht. Das Essen ist sehr vielfältig und umfasst die Küche von Mughlai, Südindien, Parsi, Bohra, Gujarati, Nordosten, Punjabi und Kashmiri, um nur einige zu nennen.

Von einem leichten Frühstück wie Poha bis zu einem üppigen Kachori und Jalebi, Currys und Biryani zum Mittagessen, Samosa und Imarti für Snacks, Naan-Brot und Tandoori zum Abendessen und schließlich mit etwas Gulab Jamun, Ras Malai oder der Pfanne gekrönt, hat Indien eine Vielzahl von Küche für Ihren Gaumen. Eine solche Vielfalt an Lebensmitteln ist sicherlich ein Hauptgrund, in Indien zu leben.

2 Festivals

Es wird angenommen, dass der Hinduismus 330 Millionen Götter hat. Neben dem Hinduismus umfasst Indien auch den Islam, das Christentum, den Buddhismus, den Jainismus und den Sikhismus, um nur einige zu nennen. Mit solch unterschiedlichen Überzeugungen kommen eine Reihe von Festivals.

Die Festivals in Indien sind zahlreich und nicht nur eine Tagesangelegenheit. Einige Festivals dauern wochenlang mit Feiern, Essen, Ritualen, Austausch von Geschenken, Musik und Tanz. Jedes Festival ist ein Symbol für eine bestimmte Sache und hat Geschichten dahinter; Einige markieren den Sieg des Guten über das Böse, einige feiern die Geburt der Götter, einige feiern die Geschwisterbindung, einige werden in Erinnerung an verstorbene Vorfahren beobachtet und einige zeigen die Stärke der ehelichen Bindungen. Es ist der Anlass, Familie, Verwandte, Freunde zu treffen, üppiges Essen zu essen, zu fasten und Orte zu besuchen.

Feste kennzeichnen auch die Brüderlichkeit in einer ansonsten vielfältigen und vielfältigen Gesellschaft. Unabhängig von der Religion, der sie angehören, feiern die Inder alle Feste mit voller Kraft und Begeisterung. All dies zu erleben, macht das Leben in Indien glücklich.

3 Landschaften


Indien ist wahrscheinlich eines der wenigen Länder der Welt mit so unterschiedlichen Landschaften, die von den schneebedeckten Bergen des Himalaya bis zur Küste des Indischen Ozeans, des Arabischen Meeres und der Bucht von Bengalen reichen. Während der nördliche Teil Indiens aus fruchtbaren, üppig grünen Ebenen besteht, ist der westliche Teil ein sandiges Dessert aus Rajasthan. Die Küste umfasst alle wichtigen Bundesstaaten des Landes und ist somit ein Zentrum für Wirtschaft und Handel. Die nordöstliche Hügellandschaft des Landes ist für das Wachstum von Tee geeignet und produziert eine der besten Teesorten der Welt. Das Himalaya-Gebirge mit dem kalt fließenden Fluss bietet auch einen geeigneten Ort für Abenteuer-, Trekking- und Wassersportaktivitäten.

Die in den letzten Jahrhunderten errichteten Festungen und Paläste umfassen die Städte Rajasthan, Karnatka, Maharashtra und Madhya Pradesh. Kultdenkmäler wie das Taj Mahal, der Goldene Tempel, der Sonnentempel, Jama Masjid, Qutb Minar, Charminar, das Tor Indiens, das India Gate, der Lotus-Tempel und das Rote Fort geben unter anderem einen Einblick in die vom Menschen geschaffene architektonische Landschaft des Landes. Eine solche Fülle von Landschaften, aus denen Sie für einen kurzen Urlaub auswählen können, macht das Leben in Indien glücklich.

4 Wetter


Indien ist einer der wenigen Orte auf der Welt, an denen man das ganze Jahr über eine Vielzahl von Jahreszeiten erleben kann. Januar bis März markiert die Wintersaison, März bis Mai ist Frühling, Mai bis Juli ist Sommer, Juli bis September ist Monsun und September bis November ist Herbst ist November bis Januar ist Vorwinter. Sie können die warmen und trockenen Sommer im Norden des Landes, das heiße und feuchte Wetter in den Küstengebieten und das angenehme kalte Wetter in der Himalaya-Region zu den meisten Jahreszeiten genießen. Auf die Monsune im Westen Indiens, insbesondere in Maharashtra, ist zu achten. Natürliche Wasserfälle sind in dieser Saison in ihrer vollen Pracht und eignen sich daher ideal für einen Ausflug abseits der Hitze und für Wassersportarten.

Die Vielfalt des Wetters macht Indien definitiv zu einem der glückseligsten Orte zum Leben.

5 Vielfalt im Lebensstil


Indien ist ein Ort, an dem Sie eine große Lücke in den wirtschaftlichen Bedingungen der Menschen finden würden. Diese große Lücke ist einer der Gründe für einen vielfältigen Lebensstil. Ein weiterer Grund für Vielfalt ist die Religion. Menschen aus verschiedenen Religionen kommen aus verschiedenen Denkrichtungen und pflegen daher einen anderen Lebensstil.

Das Gute an all dem ist jedoch, dass Sie kein Außenseiter in der Gesellschaft wären. Es gibt keine Stereotypen für einen typischen Lebensstil. Die Reichen und Armen überleben anmutig zusammen. Das Land verfügt über die teuersten Marken und Geschäfte und die viel erschwinglichen vernünftigen Geschäfte. Es gibt große Villen, aber daneben kleine Häuser der wirtschaftlich schwachen Schichten der Gesellschaft. Es gibt daher Raum für jede Art von Stil, mit dem Sie Ihr Leben führen möchten, indem Sie das Leben in Indien zum Glücklichsein machen.

6 Niedrige Lebenshaltungskosten


Die Lebenshaltungskosten sind in Indien im Vergleich zu den meisten Teilen der Welt relativ niedrig. Es ist im Durchschnitt um 70% niedriger als im Vereinigten Königreich und um 60% niedriger als in den USA.

In einigen Teilen des Landes sind Mahlzeiten ab 20 Rs pro Person und Tag erhältlich. Auch in den meisten Teilen des Landes sind die Preise für Immobilien, Lebensmittel und Gemüse niedrig. Durch die Wahl des richtigen Transportmittels und der richtigen Unterkunft können Sie auch beim Reisen viel sparen. In Indien kann sich ein Durchschnittsverdiener ein Fahrzeug, einen Fahrer, ein Vollzeitmädchen zu Hause und einen Wachmann sehr gut leisten, ohne dass all dies zu hart für diese Tasche ist. Sie können einen unberührten ländlichen Lebensstil abseits der Hektik der Städte oder ein Leben in den Metropolen oder eine Mischung aus beidem in den Städten genießen. Indien hat Ihnen in dieser Hinsicht alles zu bieten, was das Leben in Indien glücklich macht.

7 Ayurveda


Während die Welt für teure Behandlungen und Medikamente gehen könnte, gehen viele Menschen in Indien auf die alte Schule und heilen Krankheiten und Beschwerden durch Ayurveda. Ayurveda und Naturheilkunde werden von vielen anderen Ländern als Teil ihres Wellness-Regimes aufgenommen. Die von Ayurveda angebotenen Medikamente sind natürlich und oft Kräuter und Gewürze aus der Küche. Ayurveda behauptet nicht nur, eine Vielzahl von Krankheiten zu heilen, sondern sichert auch einen insgesamt gesunden Körper. Es gibt acht Hauptkomponenten des Ayurveda:

Ā Kāyacikitsā:
⦁ Kaumāra-bhṛtya:
⦁ Śalyatantra:
⦁ Śālākyatantra:
⦁ Bhūtavidyā:
⦁ Agadatantra:
⦁ Rasāyanatantra:
⦁ Vājīkaraṇatantra:

8 Spiritualität und Yoga


Yoga und Spiritualität mögen für die Welt eine ziemlich neuere Praxis für das allgemeine Wohlbefinden sein, aber in Indien wird sie seit über Jahrhunderten praktiziert. Es zielt darauf ab, das körperliche und geistige Wesen eines Individuums durch Mediation und Asanas oder Yoga-Posen zu stärken .

9 Indische Kleidung


Indian Attire ist eine Mischung aus Stil und Eleganz. Es ist global in seiner Herangehensweise und entspricht den klimatischen Bedingungen der Region. Viele Designer aus der ganzen Welt schätzen den ethnischen Stil und die Schönheit der indischen Kleidung. Wie alles andere variiert auch die Kleidung in Indien je nach kulturellem Glauben, Religion und Klima des Ortes.

10 Herzliche und stets einladende Menschen


Eine sehr auffällige Sache bei Menschen aus Indien ist ihre Wärme. Sie sind sehr herzlich und immer bereit zu helfen. Nachbarn gelten als Großfamilie. Sie wenden sich an alle Bedürftigen, ohne eine Gegenleistung zu erwarten. Dies gilt jedoch nicht für alle, aber der durchschnittliche Inder ist hilfsbereit und ein großartiger Begleiter in Not. Solche herzlichen und liebevollen Menschen machen das Leben in Indien mit Sicherheit glückselig.

Dies sind nur einige der Gründe, warum das Leben in Indien glückselig ist. Wenn Sie mehr haben, dann kommentieren Sie.

Aufnahmequelle: wonderslist.com

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More