Beeinflussen Überschriften wirklich Rankings?

10

Bei der Suchmaschinenoptimierung ist es oft mühsam, sicherzustellen, dass Ihre Website das bestmögliche Ranking erhält. In der Tat gibt es praktisch unzählige Details zu beachten, und selbst die scheinbar unwichtigsten Website-Elemente sind Gegenstand von Diskussionen unter Experten.

Zum Beispiel – wirken sich Überschriften wirklich auf Rankings aus? Diese Frage stellen sich viele SEO-Experten und Content-Ersteller gleichermaßen. Und wir werden genau hier eine ausführliche Antwort geben! Wir werden uns die Natur von H1-Tags ansehen und sehen, ob ihre Verwendung tatsächlich Ihre Chancen auf ein großartiges Website-Ranking verbessert.

Gleichzeitig werden wir die offizielle Haltung von Google zu diesem Thema und die Ergebnisse einiger unabhängiger Untersuchungen sehen.

H1-Tags 101

Also, was sind H1-Tags überhaupt? Dies sind HTML-Codeschnipsel, die dazu da sind, einige der wichtigsten Informationen hervorzuheben, die auf jeder Seite angezeigt werden. Diese Tags werden hauptsächlich verwendet, wenn Sie die Titel Ihrer Blog-Posts oder -Seiten präsentieren. Zum Beispiel:

<h1>Do Headings Really Impact Rankings?</h1>

Ihr Zweck ist es, den Website-Besuchern das übergeordnete Thema jeder Seite stilistisch zu vermitteln. Aber, vielleicht ebenso wichtig, sie sind auch da, um Suchmaschinen die grundlegende Struktur einer Seite zu zeigen. Wenn Sie einen Titel in H1-Tags einfügen, sehen Suchmaschinen dies als den „Titel” des Inhalts Ihrer Seite an.

In der Praxis bedeutet dies einen Text, der fetter und größer ist als alles, was im umgebenden Text zu finden ist, wodurch er am einfachsten zu lesen ist und normalerweise das erste, was Sie sehen. Der H1-Text enthält normalerweise nicht mehr als ein paar Wörter, obwohl einige ganze Sätze schreiben.

Bedeutung für Leser

Grundsätzlich ist die Verwendung von H1 und anderen Überschriften definitiv eine gute Idee. Wenn Sie dies nicht tun, werden Ihre Seiten im Vergleich zu anderen Online-Inhalten zwangsläufig strukturlos erscheinen. Denken Sie daran, es dreht sich alles um die Benutzererfahrung. Wenn es den Lesern nicht leicht fällt, die Essenz einer Seite auf einen Blick zu zerlegen, werden Ihre Absprungraten in die Höhe schnellen, da jeder anfängt, woanders nach Informationen zu suchen.

Heutzutage überfliegt man eine Seite eher, als dass man sie im Detail liest; Die Aufmerksamkeitsspanne der durchschnittlichen Website-Besucher ist erstaunlich gering. Vor diesem Hintergrund müssen Sie ihnen sofort einige grundlegende Informationen zur Verfügung stellen, z. B. genau, worum es auf Ihrer Seite geht. In diesem Fall dient die Überschrift H1 als Wegweiser, ebenso wie andere.

Apropos, wir sollten darauf hinweisen, dass H1 nicht die einzige Art von Überschrift da draußen ist. Es gibt auch Unterüberschriften bis hin zu H6. Diese nehmen an Größe und Bedeutung ab, wobei H6 am wenigsten entscheidend ist.

Zusammen mit den H1-Überschriften-Tags dienen diese dazu, den Inhalt Ihrer Seite weiter zu strukturieren. Die Hierarchie, die diese Unterüberschriften schaffen, ist ein hervorragendes Merkmal in Bezug auf die Benutzererfahrung; Die Leute können einen Blick auf Ihren Text werfen und die wichtigsten „Plot Beats” sehen, bevor sie ihn lesen. Dies sorgt für weitaus niedrigere Absprungraten als nur eine endlose Textwand, insbesondere wenn wir mobile Benutzer berücksichtigen.

H1 und SEO

Google legt Wert auf positive Nutzererfahrungen und Websites mit niedrigen Absprungraten erhalten bessere Rankings. Von diesem Standpunkt aus scheint die Antwort auf die Frage, ob sich Überschriften wirklich auf Rankings auswirken, ziemlich klar zu sein.

Aber wenn wir in das Unkraut des Themas einsteigen, müssen wir eine spezifischere Frage beantworten: Sorgt die Verwendung von H1-Tags für ein besseres Ranking im Suchalgorithmus von Google? Die Meinungen dazu sind geteilt, und SEO-Kreise sind zu keinem einheitlichen Ergebnis gekommen.

John Mueller von Google hat häufig behauptet, dass eine Website ohne H1-Tags aus Sicht ihres Algorithmus genauso gut ranken kann wie eine mit diesen. Obwohl dies möglicherweise keine technische Metrik mehr ist, die Google schätzt, weisen viele SEO-Experten darauf hin, dass Überschriften, wie wir oben festgestellt haben, einen indirekten positiven Effekt durch die Benutzererfahrung und Lesbarkeit haben.

Mit anderen Worten, Google wird Ihnen wahrscheinlich nicht die erste SERP-Position geben, nur weil Sie Überschriften-Tags auf Ihrer Website eingefügt haben. Wenn Ihre Besucher jedoch besser auf strukturiertere Inhalte reagieren – und das werden sie wahrscheinlich –, ist diese Verhaltensänderung etwas, das Google bemerkt. Wenn Ihre Inhalte ansprechender werden und die Nutzer fesseln, sind dies Metriken, die von Google immer noch hoch geschätzt werden. Niedrigere Absprungraten und eine höhere Bindung wirken sich definitiv positiv auf Ihr Ranking aus.

Viele Umfragen, die von Branchenexperten und einflussreichen Unternehmen wie Moz durchgeführt wurden, haben ergeben, dass Tags tatsächlich zu den fünf wichtigsten Ranking-Faktoren in der Praxis gehören. In Kombination mit On-Page-Optimierungsfaktoren wie dem Einfügen von Schlüsselwörtern in die Überschriften-Tags werden sie noch wichtiger.

Außerdem sollten wir darauf hinweisen, dass selbst John Mueller die Bedeutung von Überschriften-Tags anerkennt. Während er sagte, dass dies von Google nicht mehr als direkter Ranking-Faktor angesehen wird, erklärte er auch, dass die Verwendung von Überschriften und Unterüberschriften es dem Crawlbot von Google erleichtert, die Struktur Ihrer Website zu verstehen.

Überschriften implementieren

Da sich Überschriften in bestimmten Aspekten wirklich auf das Ranking auswirken, stellt sich die Frage: Was ist bei der Implementierung zu beachten?

Zunächst einmal sollte jede Seite Ihrer Website ein H1-Tag enthalten. Dieses Tag sollte, wie oben erwähnt, einen kurzen Titel Ihrer Seite enthalten. Es sollte etwas sein, das den Benutzern sofort Informationen darüber gibt, worum es auf der Seite geht.

Gleichzeitig empfehlen wir nicht, mehr als ein einzelnes H1-Tag auf einer Seite einzufügen. Alle nachfolgenden Inhaltskategorisierungen sollten H2- oder untergeordnete Tags verwenden. Stellen Sie sich Ihre Seite als Zeitungsartikel vor. In dieser Analogie sind Ihre H1-Tags die Schlagzeilen. Und Ihre Titelseite hat nur eine große Überschrift; der Rest ist weniger wichtig und wird in kleineren Schriftarten dargestellt.

Stellen Sie außerdem sicher, dass jedes H1-Tag auf Ihrer Website einzigartig ist. Das Letzte, was Sie wollen, ist, dass Ihre Website doppelte Inhalte enthält, sowohl von anderen Seiten der Website als auch von anderen Websites. Dies ist aus SEO-Sicht ein massives Nein-Nein.

Wir raten Ihnen, Ihren Text in H1-Tags nicht zu lang zu machen; etwas zwischen 30 und 60 Zeichen ist ideal. Wenn die Überschrift zu lang ist, sieht die Seite nicht ästhetisch ansprechend aus und kann Ihre Leser sogar verwirren.

Es ist wichtig, dass Sie auch andere Tags einbeziehen. Je spezifischer Sie mit Ihren Tags sind, desto einfacher wird es für Suchmaschinen-Crawler und Ihre Leser, den Inhalt der Seite schnell zu erraten. Auf diese Weise sind alle wichtigen Informationen sofort verfügbar.

Abschließend möchten wir darauf hinweisen, dass Header-Tags einen direkten Einfluss auf Ihre Featured Snippets haben, insbesondere wenn es um untergeordnete Unterüberschriften geht. Heutzutage müssen SEO-Experten für Keywords optimieren, die länger sind als je zuvor und ganze Sätze umfassen.

Der Grund dafür ist, dass die Sprachsuche wirkungsvoller denn je wird. Und wenn Leute Google Home oder Alexa verwenden, um ihre Fragen im Internet zu stellen, sprechen sie nicht dasselbe, wie sie vor einem Computer oder auf einem mobilen Gerät tippen würden. Stattdessen sprechen sie praktisch mit den Geräten und bieten ihnen Long-Tail-Keywords an.

Sie können Unterüberschriften verwenden, um für diese Schlüsselwörter zu optimieren, indem Sie einen ganzen Satz als Titel der Unterüberschrift einfügen. Sie können dann den Standard-Absatztext unten verwenden, um die Frage zu beantworten, die Sie im Titel gestellt haben.

Denken Sie nur daran, dass die Positionierung Ihrer Keywords über Überschriften und Unterüberschriften hinweg ebenfalls wichtig sein kann. Die meisten SEO-Experten behaupten, dass die Ebene der Unterüberschrift, in der Sie Schlüsselwörter platzieren, keine Rolle spielt, aber einige denken, dass ein Schlüsselwort, das Sie in einem H2-Tag platzieren, nicht als Hauptschlüsselwort angesehen wird. Der Beweis dafür ist jedoch mager, aber dennoch etwas zum Nachdenken.

Experimente mit Überschriften

Viele SEO-Experten wie Neil Patel haben Tests durchgeführt, um zu sehen, ob sich Überschriften wirklich auf Rankings auswirken. Dies geschah in der Regel mit einer modifizierten Version eines A/B-Tests und Webseiten wurden in vier Gruppen eingeteilt.

Die erste wäre die Kontrollgruppe, bei der die Seiten in ihrer ursprünglichen Form intakt bleiben. Eine solche Gruppe enthielt sowohl Seiten mit als auch ohne Überschriften, so etwas wie eine Grundliniengruppe, die dazu dienen würde, die Wirkung von Überschriften von der Wirkung unzähliger anderer Faktoren zu unterscheiden.

Neben dieser Gruppe würde es eine Überschriftengruppe geben, eine weitere ohne Überschriften und eine vierte, die keine Überschriften-Tags enthielt – aber Schriftarten in verschiedenen Größen zur Hervorhebung enthielt.

In den meisten Tests zeigte die Überschriftengruppe ähnliche Ergebnisse wie die Kontrollgruppe. Die anderen beiden Gruppen lieferten jedoch tatsächlich interessante Ergebnisse. Bei den Gruppen ohne Überschriften oder unterschiedliche Textgrößen ist eines bemerkenswert. Nachdem Überschriften von Websites entfernt wurden, auf denen sie zuvor vorhanden waren, ging der Traffic in den folgenden zwei Monaten um fast 4 % zurück. Andererseits verzeichnete die letzte Gruppe, die keine Überschriften-Tags, aber unterschiedliche Textgrößen hatte, eine Verkehrsleistung, die der der ersten beiden Gruppen entsprach. Was bedeutet das also für den Einfluss von Überschriften auf SEO-Rankings?

Das Fehlen von Überschriften führt zu einem Rückgang des Verkehrs. So viel ist klar, und die folgende Frage lautet: Kommt diese Verringerung des Datenverkehrs auf das Fehlen von H1-Tags oder die daraus resultierende geringere Lesbarkeit und Benutzerfreundlichkeit? Mit anderen Worten – hat Google selbst die Website bestraft oder hat die Nutzerbasis mit den Füßen abgestimmt?

Letztlich deuten die Ergebnisse der Schlussgruppe eher auf Letzteres hin. Die Tatsache, dass Seiten, die keine H1-Tags hatten, aber den Text mit gleichwertigen Schriftgrößen hatten, zeigt uns, dass die Lesbarkeit, die von Überschriften ausgeht, hier der entscheidende Faktor ist.

Es besteht kein Zweifel, dass Seiten ohne Überschriften und unterschiedliche Textgrößen weniger lesbar sind. Dieser Test zeigte auch, dass die Retentionsraten auf Seiten, die nur Absatztext enthielten, deutlich zurückgingen. Die Zeit, die der durchschnittliche Besucher auf diesen Seiten verbrachte, wurde um mehr als 10 Prozent reduziert!

Fazit

Was können wir also aus unserer eingehenden Betrachtung der Beziehung zwischen SEO-Rankings und Überschriften auf einer Website schließen? Die Überschriften selbst gehören nicht zu den kritischsten SEO-Faktoren da draußen. Wir wissen jedoch genau, dass Benutzerfreundlichkeit wichtig ist, und Überschriften haben einen massiven Einfluss darauf, wie präsentabel und benutzerfreundlich eine Seite ist.

Die Verwendung größerer Schriftarten an bestimmten Stellen kann dazu beitragen, übermäßig langen oder schlecht aufgebauten Text aufzubrechen, da sowohl Benutzer als auch Suchmaschinen mit weniger Aufwand sehen können, worum es auf der Seite geht. Sie können diese Überschriften auch verwenden, um Keyword-Optimierungen und andere On-Page-SEO-Techniken durchzuführen.

Ob man Teile der Seite über Überschriften oder einfach größere Schriftgrößen hervorhebt, scheint am Ende egal zu sein, zumindest Google nicht.

Sie sollten jedoch bedenken, dass Google nicht die einzige Suchmaschine da draußen ist; Beispielsweise könnten andere Wettbewerber mit einem viel kleineren, aber immer noch erheblichen Marktanteil (wie Bing) mehr Aktien in die H1-Tags selbst stecken. Auch andere Programme wie Barrierefreiheitssoftware haben möglicherweise Standards, die Tags mehr Wert beimessen.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, Sie können sich jedoch abmelden, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen