Was ist Linux VPS-Hosting?

15

Linux VPS ist ein virtueller privater Server, der Linux als Betriebssystem verwendet. Darüber hinaus gibt es auch ein hohes Maß an Variabilität bei der Wahl Ihres Linux-VPS-Betriebssystems, da die Open-Source-Natur von Linux es den Entwicklern ermöglichte, verschiedene Distributionen – Debian, Ubuntu, CentOS – jeweils mit zu erstellen seine charakteristischen Merkmale und Richtlinien, auf die wir später in diesem Artikel näher eingehen werden.

Aber zuerst werfen wir einen Blick darauf, was VPS ist, was die Vorteile von Linux VPS sind und wann Sie eines benötigen.

Was ist VPS?

VPS ist ein virtueller Server, der auf der Basis eines physischen Servers erstellt wird, der durch Virtualisierungstechnologie in dedizierte Teile unterteilt wird. Aus funktionaler Sicht ist dieser fast dasselbe wie ein dedizierter Server, mit einer festen Anzahl von Ressourcen, dediziertem Betriebssystem und IP, aber dafür, dass Sie viel weniger Rechenleistung und Speicher bekommen – aber auch deutlich weniger bezahlen, beziehungsweise.

Wann benötigen Sie Linux VPS?

Linux VPS ist eine zuverlässige und flexible Hosting-Lösung, daher ist es eine gute Idee, es für eine Vielzahl von Zwecken einzusetzen – als Proxy, als Webserver, zum Speichern von Dateien, Bereitstellen von Cloud-, Mailing-, Gaming- und DNS-Diensten und mehr viele andere.

Vor- und Nachteile von Linux VPS

1) Vorteile von Linux VPS

Sicherheit und Flexibilität. Einer der Gründe, warum Linux so sicher ist, ist, dass sich die Entwickler dieses Betriebssystems im Allgemeinen immer eher darauf als auf andere Funktionen konzentriert haben. Aus diesem Grund haben wir beispielsweise eine einfache Schnittstelle, die hauptsächlich aus einer Befehlszeile und nicht aus einer GUI besteht, was weniger Codezeilen und damit weniger Möglichkeiten für Cyberangriffe bedeutet.

Open Source von Linux war ein Nährboden für die Erstellung der unterschiedlichsten Apps, sodass Sie immer das richtige Tool für jeden Zweck finden können.

Dedizierte Ressourcen. Wie bereits erwähnt, bietet Ihnen VPS-Hosting einen festen Satz von Ressourcen, die Sie mit niemand anderem teilen. Sie können also Ihren RAM, Speicher und Ihre CPU nach Belieben verwenden und müssen sich keine Sorgen machen, dass etwas schief geht.

2) Nachteile von Linux VPS

Die Hauptnachteile von Linux VPS sind höhere Kosten als Shared Hosting und geringere Ressourcen als Dedicated Hosting. Sie sollten jedoch bedenken, dass VPS eher eine Zwischenlösung ist, die darauf abzielt, einem breiteren Publikum qualitativ hochwertiges Hosting anzubieten.

Ein weiterer Nachteil ist, dass Sie mehr technische Fähigkeiten haben müssen, um es zu verwalten, wenn wir es mit Shared Hosting vergleichen, da Sie mehr Verantwortung haben, die mit mehr Kontrolle einhergeht – was von erfahreneren Benutzern stattdessen als Vorteil angesehen werden kann. Und überhaupt, wenn Sie Ihre zeitlichen und geistigen Ressourcen nicht für das Studium der Serveradministration aufwenden möchten, können Sie sich einfach für einen verwalteten Server entscheiden, dh Ihren Hosting-Provider dafür bezahlen, den VPS für Sie zu verwalten.

Somit sind die Vorteile von Linux VPS absolut, während die Nachteile eher relativ sind und mit einem richtigen Ansatz vermieden werden können, was es zu einem hervorragenden Hosting-Service macht, insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen.

Linux-Distributionen und ihre Funktionen

Wie bereits erwähnt, existiert Linux in einer Vielzahl von Distributionen, daher ist es hilfreich zu wissen, was jede von ihnen besonders macht, um die beste Lösung für Ihren VPS zu finden.

Debian

Debian ist eine alte und bekannte Linux-Distribution, die auch als Basis für andere Linux-Distributionen wie Ubuntu, Deepin oder Mint diente. Debian ist bekannt für seine Stabilität und die große Auswahl an verfügbaren Paketen.

Ubuntu

Ubuntu ist ursprünglich eine Debian-basierte Linux-Distribution, die von Canonical Ltd. entwickelt und gepflegt wurde. Sie gilt als eine der beliebtesten Linux-Distributionen. Es ist bekannt für seine benutzerfreundliche Oberfläche und regelmäßige Updates.

CentOS

Diese Linux-Distribution basiert auf dem kommerziellen Red Hat Enterprise Linux. CentOS wird von der Community unterstützt und entwickelt und gilt als stabil, zuverlässig und komfortabel. Es wird durch regelmäßige Updates bereitgestellt, die 1 oder 2 Mal im Jahr veröffentlicht werden, sodass Sie sich hinsichtlich seiner Sicherheit sicher fühlen können, und der Aktualisierungsprozess wurde mit Hilfe des YUM-Modells vereinfacht. Die grafische Oberfläche von CentOS gilt als benutzerfreundlicher als die der beiden vorherigen Betriebssysteme.

Fazit

Linux VPS ist eine gute Wahl für sehr unterschiedliche Zwecke. Es ist nicht so leistungsfähig wie ein dedizierter Server, aber es ist fast genauso zuverlässig und sicher und Sie können es nach Belieben neu skalieren, indem Sie den Plan auswählen, der Ihren Anforderungen am besten entspricht. Abgesehen davon gibt es eine große Auswahl an verfügbaren Distributionen, sodass Sie eine unglaubliche Handlungsfreiheit haben. Wir hoffen, dass dieser kurze Überblick für Sie hilfreich war, um herauszufinden, welcher Linux-VPS am besten zu Ihnen passt. Wenn dies übrigens Ubuntu vps ist, empfehlen wir Ihnen dringend, sich dieses Angebot des HostZealot-Hosting-Anbieters anzusehen. Pass' auf dich auf!

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, Sie können sich jedoch abmelden, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen